Weißtannenturm Kehl Drei hohe Weißtannen, senkrecht wie im Wald, auf dem Grundriss eines Dreiecks, vom filigranen Stahlfachwerk gehalten. Drei weitere schlanke Tannen im inneren als "Dickicht" eingestellt. Die mit ca. 43m Gesamthöhe höchste Holzturmkonstruktion des Schwarzwaldes erschliesst eine Plattform in 35mHöhe Die Treppe umgreift den Turm von außen. Gewählt wurde entsprechend dem Grundriss als gleich- schenkliges Dreieck (Systemmaß 4,5m) ein prismatisches Raum Fachwerk mit den Holzstämmen als Gurte und zwischenliegenden stählernen Auskreuzungen. Deren Druckgurte sind aus Stahlrohren, die Diagonalen nur für Zugkräfte ausgelegt. Die Treppen haben Wangen aus Stahlprofilen, welche an den Knicken verschweisst sind. Die Treppenläufe liegen auf aufgelösten stählernen Kragkonsolen, welche rechtwinklig zum Lauf an die Stämme geschraubt sind. Die 210 Stufen aus Weisstannen-Blockbohlen wurden mit aufliegenden Riffelblechen belegt.. Der Bau des Turmes verlangte von den Beteiligten die Einstellung auf die natürlichen Gegebenheiten der Stämme. Die Kombination mit dem Stahl zeigt die Berechtigung und Eignung verschiedener Werkstoffe miteinander. Ingenieurbüro Andreas Wirth: Tragwerksplanung